Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs)

Für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen gilt:

Mit der Anmeldung wird der im Ankündigungstext genannte Teilnehmerbeitrag fällig. Dieser ist in bar am Veranstaltungstag zu entrichten, sofern keine anderweitige Regelung getroffen wird. Bei Absagen innerhalb von 4 Wochen vor der Veranstaltung wird die Hälfte des Teilnehmerbeitrags fällig. Bei Absagen, die den Veranstalter innerhalb einer Woche vor der Veranstaltung erreichen, wird der gesamte Beitrag fällig. Er ist dann unbar zu überweisen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr. Insbesondere wird jegliche Haftung für Sach- oder Personenschäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Seminar entstehen, ausgeschlossen.

Es wird besonders darauf hingewiesen, dass bei einigen Veranstaltungen Umgang mit Werkzeugen, Feuer oder anderen potentiellen Gefahrenquellen Teil der Veranstaltung sein können. Die Beteiligung an den einzelnen Aktivitäten ist den TeilnehmerInnen natürlich jederzeit freigestellt und diese werden von allen TeilnehmerInnen auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung durchgeführt . In diesen Fällen gilt besondere Vorsicht, den Anweisungen des oder der Veranstaltungsleiter/s ist Folge zu leisten.

In besonderen Fällen, insbesondere nach Fehlverhalten (z.B. Mißachten von Sicherheitsregeln, persönlich beleidigendes oder verletzendes Verhalten, abwertende oder fremdenfeindliche Äußerungen, usw.) von TeilnehmerInnen behält sich der Veranstalter das Recht vor, einzelnen TeilnehmerInnen die weitere Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen. Eine Erstattung des oder der Teilnehmerbeiträge ist in diesen Fällen ausgeschlossen.